Sie sind hier:Lea-BWBewerbungTeilnahmekriterien

Teilnahmekriterien

Teilnehmen können kleine und mittelständische Unternehmen mit Hauptsitz in Baden-Württemberg, und mit maximal 500 Mitarbeitenden, die sich gemeinsam mit einer Organisation aus dem Dritten Sektor (Verein, Schule, Wohlfahrtsverband etc.) gesellschaftlich engagieren.

Die Unternehmen bewerben sich für eine der drei folgenden Größenkategorien entsprechend Ihrer Mitarbeiterzahl. Hier ist die Summe der Teilzeit-/Vollbeschäftigten maßgeblich. So werden 10 Beschäftigte mit einem Stellenumfang von je 50% als 5 Arbeitnehmer gezählt.


Die Kategorien

Kategorie 1: Betriebe mit einer Beschäftigtenzahl bis zu 20 Arbeitnehmern
Kategorie 2: Betriebe mit einer Beschäftigtenzahl von 20 bis zu 150 Arbeitnehmern
Kategorie 3: Betriebe mit einer Beschäftigtenzahl von 150 bis zu 500 Arbeitnehmer


Passende Rechtsform

Der Lea-Mittelstandspreis zeichnet kleine und mittlere Unternehmen für deren freiwilliges, über gesetzliche Bestimmungen hinausgehendes, gesellschaftliches Engagement aus. Deshalb sind ausschließlich Unternehmen mit folgenden Rechtsformen teilnahmeberechtigt:

Einzelunternehmen
e.K. (Einzelkaufmann)
GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts)
stG (stille Gesellschaft)
oHG (Offene Handelsgesellschaft)
KG (Kommanditgesellschaft)
GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung)
GmbH & Co.KG (Gesellschaft mit beschränkter Haftung & Compagnie Kommanditgesellschaft)
AG (Aktiengesellschaft)
eG (eingetragenen Genossenschaft)
PartGG (Partnergesellschaft)

gGmbH (gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung)
Für die gGmbH gilt, dass sie sich ausschließlich mit Kooperationsprojekten bewerben kann, die über ihr Kerngeschäft hinausgehen.